• Beitrag veröffentlicht:25. Mai 2020
  • Beitrag zuletzt geändert am:8. Oktober 2020
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Techniker Teilzeit – Wichtige Fakten und Anbieter im Überblick + Meine Erfahrungen zum Techniker in Teilzeit.

Staatlich geprüfter Techniker Teilzeit - Infos und Fakten zum Techniker in Teilzeit

Staatlich geprüfter Techniker Teilzeit – In diesem Beitrag stelle ich Dir die wichtigsten Fakten und Infos zur Techniker Weiterbildung in Teilzeit vor. Wenn Du planst den staatlich geprüften Techniker in Teilzeit zu machen, bist Du hier genau richtig.

Als Hilfestellung habe ich die großen Technikerschulen aufgelistet, bei denen Du den Lehrgang zum Techniker in Teilzeit belegen kannst. Lese Dir den Beitrag bitte bis zum Ende durch, denn dort gibt es meine persönlichen Erfahrungen zum Techniker in der berufsbegleitenden Variante.


Techniker Teilzeit, die Fakten im Überblick.


Staatlich geprüfter Techniker Teilzeit, das sind die Voraussetzungen!

Die Voraussetzungen für die Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker in Teilzeit sind gleich mit denen in der Vollzeit-Variante.

Vereinfacht gesagt, benötigst Du mindestens einen Hauptschulabschluss sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung um Dich an einer Technikerschule in Teilzeit einzuschreiben. Zusätzlich wird meist eine einschlägige Berufserfahrung von 5 Jahren (inkl. Ausbildung) verlangt.

Ausnahmen sind, abhängig von der jeweiligen Technikerschule, durchaus möglich.

✅ Genaueres gibt es im Beitrag, Zulassungsvoraussetzungen zur Technikerschule.


Wie lange dauert eine Techniker Weiterbildung in Teilzeit?

Die Dauer des Technikerlehrgangs in Teilzeit ist abhängig vom Anbieter und variiert meist zwischen 36 – 42 Monaten bzw. 6 – 7 Semestern.

Beachte bitte, dass bei vielen Technikerschulen der Studienbeginn nur zweimal jährlich zu festgelegten Terminen möglich ist. Eine rechtzeitige Anmeldung ist daher sehr zu empfehlen. Ausnahmen stellen hier die großen Fernschulen dar, wo ein täglicher Start des Techniker Teilzeit Lehrgangs möglich ist.

Weiter unten im Beitrag habe ich Dir einige bekannte Technikerschulen aufgelistet. Dort gibt es genaue Angaben zur jeweiligen Lehrgangsdauer und dem möglichen Studienbeginn.


Wie läuft die Techniker Ausbildung in Teilzeit ab?

Wenn Du dich für die Techniker Ausbildung in Teilzeit entscheidest, wirst Du neben deinem regulären Job noch die Technikerschule besuchen. Zusätzlich dazu, musst natürlich im Selbststudium das nötige Lernmaterial gepaukt werden.

Je nach Anbieter unterscheiden sich die Teilzeit-Varianten leicht voneinander. In der Regel besuchst Du als Techniker in Teilzeit den festgelegten Präsenzunterricht (z.B. am Samstag). Die Dozenten im Unterricht vermitteln dabei einen Überblick über das Lernmaterial.

Im Anschluss daran vertiefst du zuhause im Selbststudium den festgelegten Stoff. Nötige Prüfungen kann man in der Zwischenzeit, meist nach den eigenen Bedürfnissen, planen und schreiben.

Ein Tipp aus der Praxis: Da Du als Teilzeit Techniker nur bedingt mit den Dozenten in Kontakt kommst, stehen Dir diese bei Fragen per E-Mail oder im jeweiligen Online-Portal der Schule zur Verfügung. So bist Du auch im Selbststudium nie allein gelassen.

Ein enormer Vorteil der Techniker Ausbildung in Teilzeit besteht darin, dass Du das gelernte Wissen direkt in deinem Job umsetzen kannst. Durch den Praxisbezug bleibt das gelernte besser hängen und auch schwierige Themen werden nach und nach verständlich!

Techniker Teilzeit – Meine persönlichen Erfahrungen zum Ablauf:

Speziell im 1. und 2. Semester wird dich die Masse an neuem Lernmaterial erdrücken. Auch die Umstellung nach der Arbeit noch regelmäßig zu lernen wird nicht immer leichtfallen.

So war die Abbruchquote in meiner Klasse (im Samstagsunterricht) bis zum Ende des 2. Semesters doch erstaunlich hoch. Bemerkenswert war jedoch, dass zwischen dem 3. und 7. Semester kaum noch jemand aus dem Teilzeitlehrgang zum Techniker ausgestiegen war.

Mach Dich daher nicht verrückt und zieh die ersten zwei Semester durch, komme was wolle. Denn „Ich kann das nicht“, ist nur ein Vorwand für „Ich will das nicht“. Mit dieser Einstellung schaffst auch Du berufsbegleitend den Techniker.


Ist der Techniker in Teilzeit schwer?

Wie schwer ist der Techniker in Teilzeit?

Die Weiterbildung zum Techniker baut auf dem Wissensstand deiner Berufsausbildung auf. Zusätzlich wird in einigen Fächern (z.B. Mathematik + Englisch) das Vorwissen eines Realschülers verlangt.

Aber auch für Hauptschüler, stellt die Technikerschule in Teilzeit generell kein Problem dar. Denn mit Hilfe von Vorbereitungskursen oder Büchern (im Selbststudium), lässt sich das fehlende Wissen im Vorfeld seht gut aneignen und kompensieren.

Mit ein wenig Motivation und einem klaren Ziel vor Augen, stehen somit jedem die Türe zum Techniker in Teilzeit offen.

✅ Ein hilfreicher Beitrag für dich: Ist ein Techniker Vorbereitungskurs sinnvoll und nötig?

✅ Abhängig von deinem Matheniveau, kannst du einen Mathe-Vorkurs belegen.

Ist der Techniker berufsbegleitend schwerer als in Vollzeit?

Wichtig zu wissen ist hier, der Schwierigkeitsgrad vom Techniker in Teilzeit unterscheidet sich nicht von dem in der Vollzeit Variante. Denn, im Anschluss an beide Lehrgänge musst Du die staatliche Technikerprüfung ablegen, deren Inhalte gesetzlich geregelt sind. Somit ist der Techniker Teilzeit weder leichter noch schwerer als in Vollzeit.

Der einzige Unterschied ist, dass man in der berufsbegleitenden Variante eine Doppelbelastung von regulärem Job und Techniker Studium hat. Mit Disziplin und Selbstmanagement ist dies, aus meiner eigenen Erfahrung, ohne Probleme möglich.

🙋 Bedenke, dass Du in der Teilzeit Techniker Schule deinen Job nicht kündigen musst und auf dein volles Gehalt zurückgreifen kannst. Das war für mich die ausschlaggebende Motivation für die Techniker Ausbildung in Teilzeit.


Was kostet der staatlich geprüfte Techniker in Teilzeit?

Für den berufsbegleitenden Technikerlehrgang fallen Studiengebühren der Technikerschule an. Beachte bitte, dass zusätzlich noch weitere Kostenpunkte auf dich zukommen werden.

Wie hoch sind die Studiengebühren für die berufsbegleitende Technikerschule?

Abhängig vom Anbieter, schwanken die Kosten für die berufsbegleitende Technikerschule.

  • Private Anbieter verlangen höhere Gebühren, sind jedoch in der Regel sehr schülerfreundlich organisiert.
  • Staatlich geförderte Technikerschulen erheben nur sehr geringe Schulgebühren, es fehlt aber oft an Flexibilität.

Die Studiengebühren für die Technikerschule in Teilzeit belaufen sich auf ca. 2.000 – 10.000€ pro Jahr.

Was sind die zusätzlichen Kosten für den Techniker in Teilzeit?

  • Fahrkosten
  • Übernachtungskosten
  • Prüfungsgebühren
  • Lernmittel, Ausbildungsmaterial
  • Bücher
  • Laptop oder PC
  • evtl. Vorbereitungskurse
  • evtl. kosten für Nachhilfe

Techniker Teilzeit, mit welchen Kosten muss ich in Summe planen?

In Summe sollte für die komplette Technikerausbildung in Teilzeit mit Kosten zwischen 5.000€ – 12.000€ gerechnet werden.

Beachte bitte, dass sich die Lehrgangskosten erheblich reduzieren lassen. Meine Erfahrungen dazu:

Techniker Teilzeit, du kannst viel Steuern sparen!Wenn Du den Techniker berufsbegleitend machst, bezahlt der Arbeitgeber weiterhin dein reguläres Gehalt. Der Vorteil dabei ist, dass sich sämtliche Weiterbildungskosten direkt von der Steuer absetzen lassen. So darfst Du, je nach Steuersatz, bis zu 42% der Kosten von der Steuer absetzen.

Schaue Dir gleich noch die verschiedenen Möglichkeiten einer Förderung an. Durch eine Kombination von Förderung und Steuererstattung lassen sich nämlich ganz leicht 60% sparen.


Welche Förderungen gibt es für den Techniker in Teilzeit?

Für die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker in Teilzeit stehen dir unter anderem folgende Fördermöglichkeiten zur Verfügung.

Die Förderungen können einzeln und auch kombiniert beantragt werden.

Beachte bitte, dass die Möglichkeiten und Voraussetzungen oft abhängig vom Bundesland sind und sich ab und an ändern. Informiere Dich bitte vorher auf den Internetseiten der Kultusministerien oder bei der Studienberatung deiner berufsbegleitenden Technikerschule.


Berufsbegleitende zum Techniker – Deine wichtigsten Vorteile!

  • Berufsbegleitend zum Techniker zeugt von persönlichem Durchhaltevermögen, was bei Arbeitgebern sehr geschätzt wird.
  • Es ist keine Kündigung des aktuellen Arbeitsverhältnisses nötig.
  • Da du weiterhin beschäftigt bist, wäre auch ein Abbruch der Technikerschule kein Problem.
  • Es ist oft ein Aufstieg in eine Technikerstelle im derzeitigen Unternehmen möglich.
  • Viele Arbeitgeber unterstützen sogar bei den Lehrgangsgebühren für die Technikerschule.
  • Du beziehst weiterhin ein festes Gehalt während dem Techniker Teilzeit Lehrgang.
  • Die Kosten für die Technikerausbildung in Teilzeit lassen sich von der Steuer absetzen.
  • Du kannst bei den großen Fernschulen deinen Teilzeit Lehrgang erstmal 4 Wochen kostenlos testen.

Staatlich geprüfter Techniker Teilzeit – die großen Anbieter Überblick!

(Die folgenden Angaben sind Stand 05/2020 und ohne Gewähr.)

DAA-Technikum

Das DAA-Technikum ist deutschlandweit das wohl bekannteste und größte Institut im Bereich der Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker in Teilzeit. So kann das DAA-Technikum bereits über 50.000 Absolventen vorweisen. Auch ich bin einer der Techniker Teilzeit Absolventen am DAA-Technikum 😉.

Der Techniker Teilzeit wird dort in der sogenannten Dualmethode absolviert. Dual bedeutet hier, eine Kombination aus häuslichem Lernen und Präsenzphasen vor Ort.

  • Lehrgangsdauer: Techniker in Teilzeit – 42 Monate bzw. 7 Semester
  • Lehrgangskosten: ca. 7300€
  • Angebotene Fachrichtungen: Maschinenbautechniker, Elektrotechniker, Bautechniker, Holztechniker, HLK-Techniker
  • Präsenztage: 1. bis 3. Semester immer samstags; 4. – 7. Semester 4-mal pro Jahr in Blöcken von 4 Tagen.
  • Beginn der Lehrgänge: April und Oktober
  • Vorteil: Die Fachhochschulreife wird mit dem Bestehen der Staatlichen Technikerprüfung ohne zusätzliche Prüfung und Kosten erlangt.

Link: DAA-Technikum


gbs-leipzig logo

GBS-Leipzig

Die GBS-Leipzig ist eine renommierte Fachschule für Technik und Wirtschaft in der Region Leipzig. Die Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker ist in Teilzeit und Vollzeit möglich. Weiter werden dort auch die Fortbildungen zum Betriebswirt, dem Fachwirt sowie dem Industriemeister angeboten.

  • Lehrgangsdauer: Techniker Teilzeit – 48 Monate
  • Lehrgangskosten: ca. 6000€
  • Angebotene Fachrichtungen: Elektrotechniker, Informatiktechniker
  • Präsenztage: i.d.R. 16 Unterrichtsstunden pro Woche
  • Beginn der Lehrgänge: Ende August
  • Vorteil: 98% der Schüler schaffen den Abschluss, spezialisiert auf Elektrotechnik und Informatik

Link: GBS-Leipzig


ILS-Fernstudium

Bei der ILS läuft die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker weitestgehend im Selbststudium ab. Du bist zeitlich sehr flexibel und kannst Dir das Fernstudium nach deinen persönlichen Vorstellungen einteilen. Um das gelernte zu festigen und Dich auf die Prüfungen vorzubereiten, finden zudem 1 – 2 Mal pro Jahr Fachseminare statt.

  • Lehrgangsdauer: Teilzeit Techniker – 42 Monate bzw. 7 Semester
  • Lehrgangskosten: je nach Fachrichtung ca. 6800€ – 7400€
    Achtung, die ILS bietet eine Bestpreis Garantie!
  • Angebotene Fachrichtungen: Bautechniker, Chemietechniker, Elektrotechniker, Fahrzeugtechniker, Maschinentechniker, Mechatronik-Techniker
  • Präsenztage: 1 – 2 Mal pro Jahr, abhängig von der Fachrichtung
  • Beginn der Lehrgänge: täglich möglich

Link: ILS-Fernstudium


eckert-schulen-logo

Eckert-Schulen

Die Eckert-Schulen wurden bereits 1946 gegründet. Mit über 50 Standorten in Deutschland, neusten Laboreinrichtungen und Online-Learning sind die Eckert-Schulen eine sehr moderne Bildungseinrichtung.

  • Lehrgangsdauer in Teilzeit: 36 Monate bzw. 6 Semester – Ein Wechsel in Vollzeit ist möglich!
  • Lehrgangskosten: ca. 7400€
  • Angebotene Fachrichtungen: Bautechniker, Elektrotechniker, HLK-Techniker, Holztechniker, Informatiktechniker, Lebensmitteltechniker, Maschinenbautechniker, Mechatronik-Techniker, Fahrzeugtechniker, Umweltschutztechniker, Kunststofftechniker
  • Präsenztage: 1 – 2 Mal pro Monat samstags und 4 Mal pro Jahr ein 3 tägiges Seminar
  • Beginn der Lehrgänge: Januar und August
  • Fachhochschulreife: es muss eine zusätzliche Prüfung in Mathematik erbracht werden.

Link: Eckert-Schulen


IQ-Technikum

Das IQ-Technikum ist ein renommierter Anbieter für die Technikerausbildung in Teilzeit. Mit Standorten in Berlin, Bremen, Düsseldorf und Hamburg ist das IQ-Technikum hauptsächlich für Teilnehmer aus dem Norden Deutschlands interessant.

  • Lehrgangsdauer: Techniker Teilzeit – 36 Monate bzw. 6 Semester
  • Lehrgangskosten: ca. 10.000€
  • Angebotene Fachrichtungen: Elektrotechniker, Maschinentechniker, Mechatroniktechniker
  • Präsenztage: meist jeden 2. Samstag
  • Beginn der Lehrgänge: April und Oktober

Link: IQ-Technikum


SGD – Studiengemeinschaft Darmstadt

Die SGD ist eine der größten Fernschulen Deutschlands und Teil der Klett Gruppe. Zusätzlich zum Techniker im Fernstudium werden weitreichende Kurse und Lehrgänge in sämtlichen Bereichen der Aus- und Weiterbildung angeboten.

  • Lehrgangsdauer: Techniker Teilzeit – 42 Monate bzw. 7 Semester
  • Lehrgangskosten: je nach Fachrichtung ca. 6800€ – 7500€
  • Fachrichtungen: Bau, Chemie, Elektro, Maschinen, Mechatronik
  • Präsenztage: Präsenzveranstaltungen sind abhängig von der Fachrichtung
  • Beginn der Lehrgänge: täglich möglich

Link: SGD – Studiengemeinschaft Darmstadt


Meine persönlichen Erfahrungen zum Staatlich geprüften Techniker in Teilzeit

Ich selbst habe den staatlich geprüften Techniker zwischen 2003 und 2007 berufsbegleitend, beim DAA-Technikum absolviert. Hier die Antwort, warum ich mich für den Techniker in Teilzeit entschieden hatte.

Durch meine absolvierte Ausbildung und die Anstellung bei meinem Arbeitgeber konnte ich bereits einige Jahre praktische Berufserfahrung sammeln. Nach und nach kamen dann die Gedanken vom beruflichen Aufstieg. Dabei wurde mir wurde schnell klar, dass ich den staatlich geprüften Techniker machen wollte.

Die abschließende Frage war nun, Techniker Teilzeit oder Vollzeit? Da ich nicht bereit war, auf meinen unbefristeten Arbeitsvertrag und das feste Gehalt zu verzichten, fiel die Wahl auf den Techniker in Teilzeit.

Ich konnte zudem noch einen guten Freund mit den gleichen Gedanken finden. So haben wir uns gemeinsam für die Technikerschule in Teilzeit angemeldet und auf den Weg gemacht. Es war nicht immer einfach doch alles in allem gut machbar. Schließlich, nach 3,5 Jahre berufsbegleitendem Technikerlehrgang, bekamen wir glücklich und erschöpft, das Technikerzeugnis überreicht!

Wie wirst Du dich entscheiden?

Alles Gute, von Techniker für Techniker.


Hast Du noch offene Fragen zum Thema „staatlich geprüfter Techniker Teilzeit“. Schreibe mir doch bitte einem Kommentar, dann werde ich Dir schnellstmöglich weiterhelfen.


Hier gibt es noch weiter interessante Infos zum staatlich geprüften Techniker:

Ist ein Vorbereitungskurs sinnvoll und nötig?

Wissenswerte Fakten zum Techniker im Fernstudium.

Lohnt sich der Techniker auch 2020 noch?

Infos über dein mögliches Techniker Gehalt!

Schreibe einen Kommentar