Fernstudium berufsbegleitend, so geht’s! Möglichkeiten, Erfahrungen + Hochschulen

Fernstudium berufsbegleitend: Mache nicht diesen Fehler, dann klappt auch das Fernstudium neben dem Job.

Es ist eine Lüge!

Glaube nicht, was dir die Fernunis, Fernhochschulen, Fernlerninstitute, usw. erzählen.

Ein Fernstudium berufsbegleitend zu machen, ist nicht das Schlaraffenland.

Die guten Noten fallen dort nicht vom Himmel.

Es ist auch nicht jeder in der Lage, sich neben der Arbeit per Fernstudium weiterzubilden.

Aber lass dich nicht entmutigen.

Ich erkläre dir, wie du ein berufsbegleitendes Fernstudium schaffst und welche Möglichkeiten du hast.

Zudem verrate ich dir, was für Fehler du unbedingt vermeiden sollst.

Woher ich das weiß?

Ich habe selbst langjährige Erfahrungen in der Kombination „Fernstudium und Arbeit“.

Alle Infos sind daher aus erster Hand – versprochen.

Hier kommen die Fakten.

Die Voraussetzungen um ein Fernstudium berufsbegleitend zu machen

Das Wichtigste zuerst.

Für ein berufsbegleitendes Fernstudium benötigst du zwei grundlegende Voraussetzungen.

Die schulischen und die persönlichen Voraussetzungen.

Es bedeutet nämlich nicht, dass du ein Fernstudium berufsbegleitend schaffst, wenn du die schulischen Voraussetzungen erfüllst.

Deine persönlichen Voraussetzungen sind viel bedeutender!

Möchtest du wissen, warum?

Dann schaue dir zuerst die schulischen Voraussetzungen an, ehe es zur Sache geht.

Schulische Voraussetzungen für ein berufsbegleitendes Fernstudium

In Deutschland haben sich 2009 alle Bundesländer darauf geeinigt, die Aufnahmevoraussetzungen für Hochschulen anzupassen.

Dies führte dazu, dass ein Fernstudium auch ohne Abitur möglich ist.

  • Die Mindestvoraussetzung für dein Bachelor-Fernstudium neben dem Job sind in der Regel eine bestandene 2-jährige Berufsausbildung sowie mindestens 3-Jahre Berufspraxis.
  • Auch Absolventen einer beruflichen Aufstiegsfortbildung (Meister, Techniker, Fachwirt, usw.) können direkt ein Fernstudium starten.
  • Wenn du die Fachhochschulreife oder das Abitur in der Tasche hast, noch besser. Damit hast du auch mit Mathematik kein Problem im Fernstudium.

Das waren die schulischen Voraussetzungen.

Lass uns über das weit Wichtigere sprechen.

Bist du bereit?

Die persönlichen Voraussetzungen, um ein Fernstudium berufsbegleitend zu schaffen.

Mache nicht den Fehler und lasse dich von den Marketingbotschaften der Fernunis und Vergleichsportalen täuschen!

Diese wollen aller nur dein Bestes, deine hart verdienten Euronen.

Fakt ist.

Botschaften wie – „Studiere mit uns völlig frei und unabhängig – wann, wo und wie Du willst.“ sind reiner Kundenfang. (Quelle: iu-fernstudium.de)

Ein unüberlegter Vertragsabschluss, weil du zu wenig informiert bist, kostet mehrere Tausend Euro.

Dass dir das nicht passiert, bekommst du kostenlose Unterstützung von mir.

Nimm dir ein paar Minuten Zeit und beantworte folgende Fragen:

  • Hast du Kinder?
  • Bist du alleinerziehend?
  • Lässt du dich oft ablenken?
  • Ist deine private Bildschirmzeit (Handy) mehr als 1 Stunde pro Tag?
  • Hast du zwei oder mehr zeitintensive Hobbys?
  • Arbeitest du mehr als 45h pro Woche?
  • Ist dein einfacher Arbeitsweg länger als 30 Minuten?
  • Hast du schon mal gezielt etwas über Prokrastination gelesen?
  • Du bist im Gespräch mit einem Freund. Dein Handy klingelt, gehst du ran?
  • Hast du dir schon mal gute Vorsätze gemacht (z. B. zu Neujahr) und diese nicht eingehalten?
  • Hast du ein Abo im Fitnessstudio und gehst nur unregelmäßig hin?
  • Versuchst du oft an Sport zu denken, machst aber keinen?

Wie viele Fragen hast du mit „Ja“ beantwortet?

Sei ehrlich zu dir selbst.

Sind es mehr als 4 Fragen, auf die du mit Ja geantwortet hast?

Dann wird es unter deinen aktuellen Umständen schwer, ein Fernstudium neben dem Job zu schaffen.

Aber keine Sorge, es gibt Lösungen.

Du hast bestimmt bemerkt, auf was die Fragen abzielen, oder?

Bei den persönlichen Voraussetzungen für ein berufsbegleitendes Fernstudium geht es um drei Punkte.

  • Zeit
  • Motivation
  • Ablenkung

Die wesentlichen Punkte, um ein Fernstudium auch neben der Arbeit zu schaffen.

Fernstudium und arbeiten – ohne genügend freie Zeit wird das nichts.

Zeit kannst du dir verschaffen oder kaufen, das geht „relativ“ einfach.

  • Verzichte auf ein Hobby
  • Verkürze deine Arbeitszeit
  • Lass den Partner den Haushalt erledigen
  • Buche mehr Zeit im Kindergarten

Überlege dir selbst, wo du Zeit einsparen kannst.

Wie viele Stunden könntest du pro Woche für ein Fernstudium verwenden?

Denke nach und notiere dir die Antwort auf ein Blatt Papier (diese brauchen wir später noch).

Das Thema Zeit kannst du in den Griff bekommen, aber wie schauts mit den nächsten Punkten aus?

Schlechte Motivation und zu viel Ablenkung – vergiss es mit dem berufsbegleitenden Fernstudium

Das sind die Knackpunkte, um ein Fernstudium und die Arbeit zu schaffen:

Motivation und Ablenkung.

Leider sind beides Angewohnheiten, welche sich wie Gummibänder verhalten.

Du versuchst eine Angewohnheit abzulegen, doch der Gummi in deinem Kopf arbeitet mit der Kraft eines Elefanten gegen dich.

Dies ist auch der Grund, warum die meisten Neujahrsvorsätze scheitern.

Du weißt, dass du dich leicht ablenken lässt oder nur schwer zu motivieren bist?

Dann zerschneide zuerst deine Gummibänder, ehe du dich an ein Fernstudium wagst.

Wie schaut es mit deiner Motivation aus?

Bist du eher der Löwe, der Stundenlang in der Sonne liegt und erst losrennen, wenn er Hunger bekommt?

Als Löwe wirst du es im berufsbegleitenden Fernstudium schwer haben.

Dort brauchst du die Motivation einer Biene, die unentwegt auf der Suche nach den besten Pollen ist.

Tag für Tag und ohne Pause.

Auch Ablenkung kennt die fleißige Biene nicht.

Ein kleiner Windstoß bringt sie aus der Bahn.

Aber sie wird sofort korrigieren und gegensteuern.

Und du, wie leicht lässt du dich ablenken?

Mach dir bitte deine eigenen Gedanken zu den beiden Punkten Motivation und Ablenkung.

Du kennst DICH am besten.

Fakt ist – beides zusammen, ein Fernstudium und Arbeiten benötigt fortwährende Motivation und fokussiertes Lernen.

Schluss mit der Psychologie, jetzt stelle ich dir einige passende Fernhochschulen vor.

Im Anschluss verrate ich dir dann, wie viel Zeit du für ein Fernstudium wirklich benötigst.

Mögliche Institute und Hochschulen für ein berufsbegleitendes Fernstudium

Laut Statista steigt seit Jahren die Zahl der Studierenden, die ein Fernstudium absolvieren.

Das schnelle Wachstum bietet den Hochschulen dabei neue Möglichkeiten.

Was heißt das für dich als Interessent?

Immer mehr Hochschulen bieten immer mehr Studiengänge im Fernstudium an. Gefühlt kommen monatlich neue und vor allem zukunftsorientierte Studiengängen hinzu.

Mach dir das zunutze und informiere dich über deine Möglichkeiten.

Fernhochschulen für ein akademisches Studium

Berufsbegleitend studieren Fernstudium an der AKAD University

AKAD University

Die AKAD hat etwa 6000 Studierende bei 50+ angebotenen Studiengängen.

Laut eigenen Angaben schaffen an der AKAD 96 % der Fernstudierenden ihren Abschluss beim ersten Versuch.

Bereits 1959 gegründet, zählt die AKAD zu den renovierten Anbietern von berufsbegleitenden Weiterbildungen.

💡 Tipp: An der AKAD können die meisten Studiengänge 100 % online absolviert werden (inkl. Klausuren).

Infopaket sofort per E-Mail erhalten

Fernstudium berufsbegleitend an der IU Internationale Hochschule

IU – Internationale Hochschule

Die IU ist mit rund 85.000 eingeschriebenen Studierenden Deutschlands größte Fernhochschule.

Angeboten werden 200+ Studienprogramme aus allen Bereichen der Wirtschaft (Bachelor, Master, MBA)

💡 Tipp Nr. 1: An der IU ist ein Fernstudium ohne Abitur für alle Bachelorstudiengänge möglich.

💡 Tipp Nr.2: Informiere dich auch über den 1.444 € IU Gutscheincode.

🙋 Auch ich studiere per Fernstudium an der IU.

Infomaterial per E-Mail anfordern

Berufsbegleitendes Fernstudium an der Hochschule Fresenius

Hochschule Fresenius

An der Hochschule Fresenius werden 100+ Studiengänge (Bachelor, Master) in fünf Fachbereichen angeboten. Eingeschrieben sind 18.000+ Studierende.

Die HS-Fresenius bezeichnet sich selbst als Mixed-Mode-University.

Das bedeutet, dass man neben dem Job nicht nur im Fernstudium, sondern auch flexibel (z. B. am Campus vor Ort) studieren kann.

💡 Tipp: An der Hochschule Fresenius ist es möglich, ein berufsbegleitendes Master-Fernstudium ohne Abitur abzulegen.

Digitales Infomaterial anfordern und sofort erhalten

Berufsbegleitend im Fernstudium studieren an der Wilhelm Büchner Hochschule

Wilhelm Büchner Hochschule

An der Wilhelm Büchner Hochschule studieren 6000+ Studierende im Fernstudium.

Von den Absolventen waren ganze 97 % mit dem Studium zufrieden.

Die Wilhelm Büchner Hochschule bietet im Fernstudium über 90, vorrangig technische Studiengänge an.

Zu den Fachbereichen zählen:

  • Ingenieurwissenschaften
  • Informatik
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Technologiemanagement
  • Energie-, Umwelt- und Verfahrenstechnik

Infopaket der WB-Hochschule bestellen

Fernlehrinstitute für eine berufsbegleitende Weiterbildung

Auch bei den nicht akademischen Fortbildungen gibt es eine große Auswahl an Anbietern.

Zu den größten und bekanntesten zählen die beiden Institute ILS und SGD.

Fernstudium neben dem Job beim ILS

Das ILS – Institut für Lernsysteme

Mit rund 80.000 Fernlehrenden und über 350 Lehrgänge gehört das ILS zu den größten Anbietern von nicht akademischen Fernlehrgängen in Deutschland.

Das gesamte Angebot richtet sich an Berufstätige, die einen Lehrgang per Fernstudium neben dem Beruf absolvieren möchten.

💡 Tipp: Das ILS ist bekannt für die berufsbegleitenden Lehrgänge zum Meister, Betriebswirt und Techniker.

Jetzt beim ILS informieren

Fernstudium berufsbegleitend machen bei der SGD

Die SGD – Studiengemeinschaft Darmstadt

An der SGD sind 60.000+ Fernlerner in über 300 Kursen eingeschrieben.

Angeboten werden Weiterbildungen (keine akademischen Studiengänge) über viele Bereiche, z. B. Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Sprachen, Schulabschlüsse, …

Bei der SGD sind in der Regel alle Kurse berufsbegleitend zu schaffen.

Info zu allen Kursen der SGD anfordern

Hinweis: Die vorgestellten Anbieter stellen eine kleine, persönliche Auswahl an Instituten bzw. Hochschule dar.

Der Faktencheck zum berufsbegleitenden Fernstudium

Was kostet ein berufsbegleitendes Fernstudium?

Ein Fernstudium zu machen, kostet in der Regel mindestens 10.000 € (für einen akademischen Abschluss).

Die gesamten Kosten sind abhängig von der Fernschule, der Studienwahl und den Fördermöglichkeiten.

Im Blogbeitrag zu den Kosten eines IU Fernstudiums findest du eine detaillierte Aufstellung der Studiengebühren und vielen Möglichkeiten zum Sparen.

Die meisten Institute bieten auch Fernlehrgänge ohne akademischen Hintergrund an. Dies sind u. a. Fortbildungen in Bereichen wie:

  • beruflichen Weiterbildung
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Fremdsprachen
  • Abitur

Diese Art von Fernlehrgängen sind günstiger und fangen bereits bei einigen hundert Euro an.

💡 Tipp: Wenn du das Fernstudium berufsbegleitend machst, kannst du die Kosten in der Regel als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Schenke nichts her und lass dir bis zu 42 % der Kosten vom Staat erstatten.

Wie lange dauert ein Fernstudium neben dem Job?

Ein akademisches Fernstudium neben der Arbeit dauert zwischen 2 und 6 Jahren.

Dies ist abhängig vom akademischen Grand (Bachelor, Master, Doktor) und dem gewählten Zeitmodell.

Ein berufsbegleitendes Bachelor-Fernstudium dauert rund 3 – 6 Jahre.

Das berufsbegleitende Master-Fernstudium dauert meist 2 – 4 Jahre.

Berufsbegleitende Fernlehrgänge ohne akademischen Hintergrund gibt es bereits ab einer Dauer von ca. 6 Monaten.

Wie hoch ist der Zeitaufwand für ein berufsbegleitendes Fernstudium?

Ebay-Kleinanzeigen ist genial.

Du bekommst dort nicht nur Geld für dein altes Gerümpel, sondern auch Freizeit.

Überleg mal, wenn du deinen Fernseher verkaufst.

Laut Statista schaut der durchschnittliche Deutsche pro Tag 220 Minuten fern.

Das sind über drei Stunden – jeden einzelnen Tag.

Anders gesagt:

Fernseher weg = 10 bis 25 Stunden Freizeit pro Woche.

Hast du gemerkt, worauf ich hinaus will?

Richtig, auch der Zeitaufwand für ein berufsbegleitendes Fernstudium liegt bei rund 10 bis 25 Stunden pro Woche (abhängig vom Zeitmodell).

Ja, die meisten Institute bieten verschiedene Zeitmodelle an.

So kannst du das Fernstudium deinen individuellen Bedürfnissen anpassen.

  • Der Zeitaufwand für ein berufsbegleitendes Bachelorstudium (180 ECTS) beträgt zwischen 15 und 35 Stunden pro Woche.
    Hier gibt es in der Regel Zeitmodelle von 36 Monaten, 48 Monaten und 72 Monaten Studienzeit.
  • Der Zeitaufwand für ein berufsbegleitendes Masterstudium (60 – 120 ECTS) beträgt zwischen 15 und 35 Stunden pro Woche.
    Hier reichen die Zeitmodelle von 12 bis 48 Monaten Studienzeit.
  • Der Zeitaufwand für berufsbegleitende Weiterbildungen beläuft sich auf 10 bis 20 Stunden pro Woche.

Wie viele Stunden hattest du vorher auf deinen Zettel geschrieben?

Jetzt kannst du prüfen, ob deine freie Zeit für dein gewünschtes Fernstudium ausreichend ist.

💡 Tipp: So kannst du ein Fernstudium organisieren, in kürzester Zeit.

Bist du noch konzentriert?

Dann aufgepasst.

Hier kommen wertvolle Erfahrungen zum berufsbegleitenden Fernstudium.

Fernstudium berufsbegleitend – Erfahrungen mit Tipps und Tricks.

Eine Ameise wird in ihrem Leben nicht mehr Erfahrungen machen, als die Fläche eines Fußballfeldes zu erkunden.

Doch uns Menschen ist es möglich, die ganze Welt zu entdecken.

Trotzdem leben wir meist in unserem eigenen Mikrokosmos.

Daher ist es wichtig, sich gegenseitig auszutauschen und auf Erfahrungswerte von Mitmenschen zu vertrauen.

Genau dabei kann ich dir helfen.

Warum?

Ich habe unzählige Leser über ihre Erfahrungen im berufsbegleitenden Fernstudium interviewt.

Auch selbst kann ich auf vielen Jahre Erfahrungen im IU Fernstudium zurückblicken.

Ist ein Fernstudium und Arbeiten möglich?

Die Erfahrungen der ich-mach-weiter Leser zeigen, dass die Kombination aus Fernstudium und Arbeiten gut zu schaffen ist:

  • Mandy: Sie arbeitet 25 Stunden, hat 3 Kinder und studiert berufsbegleitend Soziale Arbeit im Fernstudium (Vollzeit 30 ECTS pro Semester)
  • Nicoline: Sie arbeitet 25 Stunden, hat 2 Kinder und studiert neben dem Job Soziale Arbeit im Fernstudium (Vollzeit, 30 ECTS pro Semester)
  • Jacqueline (60+): Sie ist in Vollzeit angestellt und hat sich für das IU Fernstudium Kommunikationsdesign neben der Arbeit entschieden (Teilzeit, 23 ECTS pro Semester)
  • Janine-Bianca: Sie ist selbständig und studiert berufsbegleitend Wirtschaftspsychologie im Fernstudium (Teilzeit, 15 ECTS pro Semester)
  • Lukas: Er ist Software Engineer (40h pro Woche) und macht sein Data Science Fernstudium berufsbegleitend (Vollzeit, 30 ECTS pro Semester). Durch seine Berufserfahrung kommt er sogar schneller voran als gedacht und ist fast ein ganzes Semester vor dem Zeitplan.
  • Berthold (47): Er ist teilzeitbeschäftigt (34h pro Woche), hat Familie und studiert berufsbegleitend Elektrotechnik im Fernstudium (Teilzeit, 23 ECTS pro Semester)
  • Henry: Er ist pro Woche 40 Stunden im Job, hat Familie + Haus. Er macht den Wirtschaftsingenieur per Fernstudium und arbeitet Vollzeit (Zeitmodell Vollzeit, 30 ECTS pro Semester).

Hinweis: 1 ECTS entspricht einem Zeitaufwand von 25–30 Stunden. Je nach Lernfähigkeit und angestrebtem Notenschnitt beträgt die Spannweite eher 10–25 Stunden (Einschätzung anhand meiner persönlichen Erfahrungen).

💡 Tipp: Schaue dir gerne die ganzen Erfahrungsberichte meiner Interviewpartner zum Fernstudium neben dem Beruf am.

Stopp, bitte noch nicht wegklicken, es geht direkt weiter.

Wie ist es berufsbegleitend im Fernstudium zu studieren?

Anstrengend!

Ja, anhand meiner Erfahrung ist ein Fernstudium berufsbegleitend sehr anstrengend.

Und wer was anders behauptet, ist entweder hochbegabt oder er lügt dir ins Gesicht.

Fernstudium und Arbeiten (egal ob Voll- oder Teilzeit) ist machbar, aber anstrengend.

Aus meiner Erfahrung ist es für ein berufsbegleitendes Fernstudium wichtig, ein klares Ziel zu haben, welches mit der Familie abgesprochen ist.

Nur so wirst du in der Lage sein 3 bis 6 Jahre durchzuhalten und am Sonntagabend um 20:15 Uhr zu lernen und nicht den Tatort zu schauen.

Aber ich verspreche dir eines.

Das Gefühl, wenn du es am geschafft hast, ist unbeschreiblich.

Hast du noch Fragen? Schreibe gerne einen Kommentar.

Gemeinsam, nicht einsam durchs Fernstudium.

Dein Michael

FAQ

Wie viele Stunden Arbeit sind neben einem berufsbegleitenden Fernstudium möglich?

Ein berufsbegleitendes Fernstudium ist auch neben einer Vollzeitstelle mit 40h pro Woche zu schaffen. Je nach persönlichem Zeitaufwand dauert das Fernstudium dann zwischen 3 und 6 Jahren.

Was ist der Unterschied zwischen einem Fernstudium und einem berufsbegleitenden Studium?

Berufsbegleitend heißt, dass du neben der Arbeit studierst. Dies muss nicht zwingend ein Fernstudium (online Studium) sein. Auch ein Präsenz- oder Abendstudium ist möglich.

Ist ein Fernstudium immer berufsbegleitend?

Nein, ein Fernstudium kann in Vollzeit oder Teilzeit absolviert werden. In Teilzeit gibt es verschiedene Zeitmodelle, um das Fernstudium an die persönliche Situation anzupassen.

Kann man ein berufsbegleitendes Fernstudium von der Steuer absetzen?

Ja, ein Fernstudium neben dem Beruf kann als Werbungskosten von der Steuer absetzt werden. Allerdings nur, wenn es eine Zweitausbildung ist und das Einkommen über dem der Grundfreibetrag liegt.

Ist ein Fernstudium neben der Arbeit anstrengend?

Ein Fernstudium ist anstrengend und benötigt Durchhaltevermögen. Zudem benötigst du mindestens 15–20 Std. freie Zeit pro Woche.


Hier bloggt Michael Schmid,

langjähriger Elektrotechniker, Fernstudent zum Bachelor und Hobby-Blogger… weiterlesen

Um dich zu unterstützen, teilt er hier seine beruflichen und schulischen Erfahrungen.

Folge und Like ich-mach-weiter auf Facebook, Instagram, LinkedIn und/oder Twitter.

Schreibe einen Kommentar