Ist die IU seriös? Mein aktueller und objektiver Fakten-Check!

Ist die IU seriös? Meine aktuelle und objektive Bewertung ob die IU - Internationale Hochschule seriös ist.
Die IU – Internationale Hochschule ist seit 2021 die größte Fernhochschule in Deutschland mit jetzt 100.000 Studierenden.

Wie kann es dann sein, dass sich viele folgende Frage stellen:

Ist die IU seriös?

In diesem Blog-Beitrag versuche ich dies zu beantworten.

Als Hilfestellung findest du einen Vergleich der IU bzw. des IU Fernstudiums auf einschlägigen Bewertungsportalen.

Zudem stelle ich dir vor, inwiefern die IU als Fernhochschule anerkannt bzw. akkreditiert ist.

Mein persönliches Statement zur Frage, ob die IU / IUBH seriös ist, gibts zum Schluss.

Ich verspreche dir, es wird spannend.

Was bedeutet die Frage, ob die IU seriös ist?

Gehen wir zuerst wissenschaftlich an die Sache ran.

Was bedeutet der Begriff „seriös“?

Laut Duden bedeutet seriös (in geschäftlicher Hinsicht):

  • vertrauenswürdig
  • glaubwürdig
  • zuverlässig

Die Bedeutung des Wortes "seriös", nachgeschlagen im Duden - Screenshot

(Quelle: https://www.duden.de/rechtschreibung/serioes/ Stand: 28.09.2021)

Um zu bewerten, ob das IU Fernstudium seriös ist, könnten wir uns daher folgende Fragen stellen:

  • Ist die IU – Internationale Hochschule vertrauenswürdig?
  • Wie glaubwürdig ist die IU?
  • Ist die IU eine zuverlässige Hochschule?

Im Gegensatz zur Frage nach der Seriosität sind diese Fragen eindeutiger und lassen sich konkret beantworten.

Dazu später mehr.

Wie lässt sich bewerten, ob die IU seriös ist?

Wie kann jetzt bewertet werden, ob die IU unseriös oder seriös ist? Ganz einfach, indem wir die Antworten auf die drei neuen Fragen finden.

Doch wo gibt es die Antworten zu Vertrauenswürdigkeit, Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit einer Hochschule?

Ganz klar, in den Feedbacks von Studierenden auf den einschlägigen Bewertungsportalen.

Zudem trägt auch die Akkreditierung einer Hochschule zur Vertrauenswürdigkeit und Glaubwürdigkeit bei.

Aufbauend auf all den Fakten, stelle ich dir zum Schluss meine eigene und hoffentlich objektive Meinung dar.

Wichtig ist, dass du dir im Anschluss deine eigene Meinung bildest, ob die IU bzw. das IU Fernstudium seriöse ist oder nicht.

Bewertungen der IU auf Bewertungsportalen

Im Folgenden findest du Bewertungen zur IU – Internationalen Hochschule bzw. dem IU Fernstudium. Ich möchte hier die IU als Ganzes betrachten. Daher gibt es die Übersicht zu den Bewertungen von IU Studierenden sowie von IU Mitarbeitenden.

Es ist wirklich interessant, wie kontrovers die IU auf unterschiedlichen Portalen abgeschnitten hat.

Bewertungen zum IU Fernstudium auf Fernstudiumcheck

Auf Fernstudiumcheck.de wurde das IU Fernstudium über 4000-mal bewertet. Wie auf dem folgenden Screenshot zu sehen, ist der Großteil der Studierenden mit der IU zufrieden. Der mit Abstand größte Teil der Bewertungen liegt im Bereich 4 Sterne (von max. 5).

Am schlechtesten abgeschnitten haben dabei die Betreuung sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis im IU Fernstudium.

Die Bewertungen der IU Fernstudium bei Fernstudiumcheck - Screenshot

(Quelle: https://www.fernstudiumcheck.de/fernhochschulen/iu/bewertungen/ Stand: 28.09.2021)

Das Portal Fernstudiumcheck kann über 4000 Bewertungen für das IU Fernstudium vorweisen. Verglichen mit Zehntausenden Studierenden im IU Fernstudium, sind diese Zahlen als glaubwürdig anzusehen.

Studycheck – Bewertungen zur IU – Internationale Hochschule

Ein sehr ähnliches Ergebnis wie auf Fernstudiumcheck findet sich auf dem Bewertungsportal Studycheck.de wieder.

Von rund 100 Bewertungen liegt auch hier der Großteil im Bereich von Gut bzw. 3 bis 4 Sterne.

Unterdurchschnittlich haben die Organisation und die Lehrveranstaltungen der IU abgeschnitten.

Die Bewertungen der IU - Internationalen Hochschule bei Studycheck - Screenshot

(Quelle: https://www.studycheck.de/hochschulen/iu/bewertungen/ Stand: 28.09.2021)

Auf Studycheck wurde die IU in den letzten drei Jahren nur ca. 100-mal bewertet. Das Ergebnis kommt annähernd an das von Fernstudiumcheck heran.

IU Fernstudium Bewertungen auf Trustpilot

Trustpilot ist eigentlich ein Portal zum Bewerten von Unternehmen. Als private Fernhochschule trifft dies auf die IU zu. Die Fernuni Hagen, als staatlich Hochschule, ist hingegen nicht auf Trustpilot zu finden.

Auf diesem Portal zeichnet sich ein sehr interessantes und kontroverses Bild ab.

Etwa die Hälfte der 153 Bewertungen sind relativ gut und die andere Hälfte eher schlecht.

Die Bewertungen von IU Fernstudium bei Trustpilot - Screenshot

(Quelle: https://de.trustpilot.com/review/www.iu-fernstudium.de/ Stand: 28.09.2021)

Das Ergebnis auf Trustpilot sollte genauer betrachtet werden. In der detaillierten Bewertungsübersicht wird das Bild deutlich klarer.

Dort ist zu erkennen, dass es in den vier Monaten April, Mai, Juni und Juli 2021 zu einem starken Anstieg an Bewertungen kam.

In allen anderen Monaten wurden jeweils nur ein paar Bewertungen abgegeben. Was steck dahinter?

Die Bewertungen von IU Fernstudium bei Trustpilot im Detail - Screenshot

Da ich selbst Student im IU Fernstudium bin, habe ich die Unruhen durchaus mitbekommen. Es sind in diesem Zeitraum an der IU zu viele Dinge auf einmal angegangen worden.

  • Von der IU wurde in neues Konzept der Lehrmaterialien eingeführt, was einige Studierende als Rückschritt empfanden.
  • Der Name der Hochschule wurde von IUBH zu IU geändert, was sicherlich Kapazitäten beim Personal beansprucht hatte.
  • Die IU ist 2021 enorm gewachsen. Dies machte sich auch bei den Studierenden an der ein oder anderen Stelle bemerkbar (z. B. längere Wartezeiten bei Anfragen).

Aufgrund der Einführung des neuen Konzeptes für Lehrmaterialien bildeten sich Gruppen von Studierenden, welche mit der Umstellung nicht zufrieden waren. Dabei wurde vermehrt zum Bewerten der IU aufgerufen.

Wie man in der Statistik gut sehen kann, halten sich die negativen und die positiven Bewertungen ziemlich die Waage.

Bezieht man nun die 153 Bewertungen bei Trustpilot auf die über 75.000 Studierende (von 2021), sind das gerade mal ein kleiner Bruchteil von 0,2 Prozent. Ob diese Bewertungen als repräsentativ betrachtet werden können, ist fraglich.

IU Mitarbeiter Bewertungen auf kununu

Lass uns die IU – Internationale Hochschule noch von einer anderen Seite betrachten. Schauen wir uns die Bewertungen von IU Mitarbeitenden an. Auf kununu.com haben über 1600 IU Mitarbeiter:innen ihre Bewertung abgegeben.

Der kununu Score liegt bei 4,2 von 5 Sternen und die Weiterempfehlung der IU als Arbeitgeber liegt bei 85 %.

Die Bewertungen der IU - Internationalen Hochschule bei kununu - Screenshot

(Quelle: https://www.kununu.com/de/iu-internationale-hochschule/ Stand: 28.09.2021)

Bei den IU Mitarbeitenden und IU Studierenden zeichnet sich ein sehr ähnliches Bild ab. Die Bewertungen liegen durchschnittlich im Bereich von 4,x

Das Feedback Management der IU

Hast du Folgendes schon gewusst?

Um auf Feedback von IU Studierenden reagieren zu können, beschäftigt die IU – Internationale Hochschule eine Reputation Managerin.

Im folgenden Screenshot siehst du ihre Aufgaben.

Die IU beschäftige einen Reputation Manager um das Feedback von Studierenden aufzuarbeiten. Screenshot IU Website

(Quelle: https://inside.iu-fernstudium.de/was-ist-eigentlich-ein-online-reputation-manager/ Stand: 28.09.2021)

Auf Trustpilot wurden 93 % der negativen Bewertungen von der IU beantwortet. Dies erfolgte wohl durch die IU Reputation Managerin.

Natürlich wird die IU versuchen, auf das Feedback und die Wünsche der Studierenden einzugehen. Ob dies bei der aktuellen Unternehmensgröße immer (sofort) möglich sein, bleibt offen.

Akkreditierung der IU als Fernhochschule

Jetzt kommen wir zur Akkreditierung der IU. Auch anhand der Akkreditierung lässt sich in gewissen Teilen bewerten, ob die IU seriös ist.

Laut der Angaben auf der IU Website ist die IU – Internationale Hochschule staatlich anerkannt. Zudem sind alle IU Studiengänge akkreditiert (siehe folgender Screenshot).

Die Akkreditierungen der IU - Internationalen Hochschule - Screenshot

(Quelle: https://www.iu.de/hochschule/qualitaet/akkreditierung/ Stand: 28.09.2021)

Ist die IU seriös – Meine persönliche Wertung

Abschließend möchte ich meine persönliche Wertung darstellen und für mich bewerten:

Ja, die IU ist eine seriöse Hochschule.

Wie komme ich auf meine Wertung?

Seriös bedeutet laut Duden auch vertrauenswürdig, glaubwürdig und zuverlässig.

Die tausenden und durchschnittlich guten Bewertungen (4,x von 5 Sternen) von IU Studierenden und IU Mitarbeitern sind für mich ein Zeichen von Vertrauenswürdigkeit und Glaubwürdigkeit.

Natürlich gibt es einige sehr negative Bewertungen. Die schlechten Bewertungen wurden jedoch zu 93 % von der IU beantwortet. Die ist ein Zeichen, dass es ein entsprechendes Qualitätsmanagement-System gibt (Glaubwürdigkeit).

Was aus meiner Sicht an der IU in den letzten Monaten wirklich schiefgelaufen ist…

Durch das (vielleicht) zu schnelle Wachstum und die Änderungen der letzten Monate, waren wohl einige Bereiche der IU ziemlich überfordert. Es kam häufig zu langen Wartezeiten bei Anfragen an das IU Team (Studierendensekretariat, Prüfungsamt, Tutor:innen).

Was jedoch wieder für die Zuverlässigkeit und Glaubwürdigkeit der IU spricht, ist folgende Tatsache.

Auf der Karriere-Seite der IU werden aktuell 1259 offene Stellen ausgewiesen (Stand 28.09.2021). Somit kann man nicht behaupten, die IU unternimmt nichts gegen Problem (auch wenn es ab und an zu langsam vorangeht).

Interessant zu wissen wäre, ob die IU – Internationale Hochschule tatsächlich mit diesem starken Wachstum geplant hatte oder einfach überrumpelt wurde.

Ich möchte jetzt noch auf einen sehr wichtigen Punkt eingehen.

Um als private Hochschule (ohne staatliche Förderung) wettbewerbsfähig zu sein, muss sich die IU an den gängigen Regeln der BWL orientieren. Dazu gehören z. B. der Aufbau und Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit durch die langfristige Erzielung von Gewinnen.

Sprich, die IU agiert als privates Unternehmen.

Zu viele oder zu schlechte Bewertungen würden dafür sorgen, dass die Wettbewerbsfähigkeit in Gefahr ist.

Ein Gegensteuern ist daher zwingend nötig. Dies scheint die IU auch relativ gut im Griff zu haben, denn die Anzahl an negativen Kommentaren ist in den letzten Monaten wieder deutlich zurückgegangen.

Dies war meine persönliche Wertung, ob die IU bzw. das IU Fernstudium seriös ist oder nicht.

Anhand der genannten Tatsachen kannst du dir jetzt dein eigenes Bild davon machen.

💡 Hinweis: Hol dir weitere Infos im unverbindlichen IU-Infomaterial

💡 Vergleichen lohnt sich: 13 Fernhochschulen im Kosten-Vergleich

Schreibe gerne einen Kommentar mit deinen persönlichen Gedanken.

Herzliche Grüße

Michael – IU Fernstudent

P.S. Wenn du wirklich Interesse an der IU hast, beachte unbedingt den Beitrag zur 1444 € Rabatt-Aktion!


Folgendes wird dich auch interessieren:

Fernstudium organisieren – in kürzester Zeit!

Fernstudium – der ultimative Ratgeber!

✅ Fernstudium ohne Abitur, so geht’s!


Hier bloggt Michael Schmid,

er ist Elektrotechniker, Fernstudent zum Bachelor und Hobby-Blogger… weiterlesen

Um dich zu unterstützen, teile er auf diesem Blog seine beruflichen und schulischen Erfahrungen.

Folge und Like ich-mach-weiter auf Facebook, Instagram und/oder LinkedIn.

Noch offene Fragen?

Dann poste einen Kommentar oder schreibe eine E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Dieser Beitrag hat 20 Kommentare

  1. EX IU Student

    Leider lässt du in deinem Artikel komplett Außenvor dass vor Allem die Studiengänge Architektur im Fernstudium, Architektur dual sowie alle Psychologie Studiengänge IN KEINER WEISE von den zuständigen Bundes- und Länderkammern Anerkannt werden. Auch die Akkreditierung der jeweiligen Bachelor Studiengänge durch andere Hochschulen – um z.B. dort einen Masterstudiengang anzutreten, ist alles andere als gewährleistet. Die Bundesarchitektenkammer warnt mittlerweile auf Ihrer offiziellen Webseite vor der IU und rät vom einem Studium dort generell ab. Welche Folgen das für die Hochschule, die Studierenden und die Unternehmen welche duale Studenten beschäftigen bedeutet bleibt spannend. Dahingehend ist die IU also ganz eindeutig: ALLES ANDERE ALS SERIÖS

    1. Michael Schmid

      Hallo „EX IU Student“,

      besten Dank für deinen umfangreichen Kommentar mit deiner persönlichen Einschätzung zur IU.

      Dazu zwei Punkte von meiner Seite:

      – Um den Lesern es zu ermöglichen, deinen Gedanken zu folgen, wäre es schön, wenn du die Quellen angibst.

      – Ich finde es seltsam, dass im speziellen negative Meinungen, meist anonym dargelegt werden. Lass uns gerne deinen Namen wissen.

      Ich habe mir deine Punkte mal angesehen. Hier meine Meinung dazu:

      Die IU beschreibt das Problem mit deinen Anmerkungen ganz klar auf der Webseite zum Bachelor Architektur. Dort steht ganz zu Beginn Folgendes:

      „Das Studium Architektur der IU Internationalen Hochschule (IU) ist berufsbefähigend, jedoch nicht berufsqualifizierend. Das heißt, der Abschluss qualifiziert Dich momentan nicht zum Tragen des geschützten Berufstitels Architekt:in. Mehr Informationen hierzu findest Du weiter unten.“ (Quelle: iu-fernstudium.de/bachelor/architektur/ Stand: 20.01.2023)

      Weiter unten auf der Seite wird dann noch beschrieben, dass die IU aktuell eine Eintragung durch die Kammer nicht garantieren kann sowie, dass Gespräche zwischen der IU, der Bundesarchitektenkammer und den Länderkammern zur Anerkennung des Studiengangs laufen.

      Ob es sinnvoll ist oder nicht, einen Studiengang anzubieten, der aktuell nicht von der Kammer anerkannt wird, kann ich nicht beurteilen.

      Allerdings kommuniziert die IU offen und ehrlich, dass dies nicht der Fall ist. Aus meiner Sicht ein seriöses Vorgehen.

      Liebe Grüße
      Michael

  2. Heizkörper

    Du solltest einmal in die Stellungnahme des Wissenschaftlichen Rats sowie in Beschlüsse zur Akkreditierung einzelner (im Besonderen neuerer) Studiengänge schauen. Die Bewertungen auf TrustPilot etc. halte ich für weder glaubwürdig noch aussagekräftig- erstens sind die nicht fälschungssicher, zweitens sind anekdotische Empfindungen kein ausschlaggebendes Kriterium. Und: gegen negative Bewertungen können Unternehmen vorgehen. Das bedeutet dass diese teilweise von den Plattformen genommen werden können.

    Es gibt außerdem (gemäß den Reakkreditierungsbeschlüssen) eine hohe Diskrepanz zwischen den Studiengängen. Soziale Arbeit z. B. schneidet super ab, die neuen technischen ziemlich schlecht. (Siehe Medieninformatik z. B.)

    Außerdem filtere einmal die Kununu-Bewertungen. Die meisten Lehrenden/Tutoren sind zum Beispiel Freelancer. Freelancer haben einen Zufriedenheitsschnitt von 1,4 Sternen.
    Dass die IU gerade 1300 Stellen finde ich sehr bezeichnend!

  3. Lenny

    Ich stimme zu einem großen Teil mit den von dir genannten Punkten überein, würde aber dennoch gerne auf ein Punkte hinweisen, da wir hier glaube ich die gleiche Sache unterschiedlich betrachten.

    Das QM der IU ist aktuell ein Teil des Marketing. Wirfst auf LinkedIn einen Blick auf die Personen in den hier relevanten Bereichen, so wird dir auch hier der Marketing Bezug wieder ins Auge schießen.

    Du schreibst, dass du es positiv siehst, dass geantwortet wird, zum Beispiel auf TrustPilot. Wenn Du dir allerdings auch betrachtest *wie* geantwortet wird, dann verschiebt sich das Bild etwas.
    Anstatt bei einem Hinweis auf Qualitätsmängel (wie bei dem Arzt im MBA Programm) nachzufragen, welche konkreten Mängel dies denn gewesen sind (um diese zum Beispiel zu verbessern), wird hier mit einem „Aufruf an die Masse“ geantwortet. Das finde ich bedenklich. Aber auch verständlich, wenn das Ziel des QM eben nicht die Qualitätssicherung, sondern das Reputationsmanagement ist.

    Denn hier sehe ich die beiden Punkte als genau diametral gegenüberliegende Herangehensweisen.
    Ma kann die Qualität verbessern, damit diese dem Wunsch der Kunden entspricht.
    Oder man kann versuchen, die negativen Aussagen zu kontern.

    Ich bin selbst an der IU, und je nach Studiengang passt es auch. Aber es gibt genug Studiengänge, die Probleme haben. Ein paar offensichtlicher als andere.

    Und das kommt daher, dass es eben keine einheitliche QS gibt, sondern die „Ausgangsqualität“ der Lehrmaterialien mehr oder weniger Zufall ist, und dann ein durch die Studierenden angetriebenes Korrekturmanagement statt findet.

    Also, die Personen, die aus den Skripten neue Wissen erhalten sollen, sind auch die Personen, die Fehler in den Skripten finden sollen. Dies könnte man als eine suboptimale Strategie sehen, wenn Qualitätssicherung / -verbesserung wirklich das Ziel ist.

    Je nach Studiengang und Kompetenz der Studierenden fallen inhaltliche Fehler also mal mehr oder weniger auf. Wenn du keinen Plan vom Thema des Kurses hast, dann fallen dir Fehler wohl eher nicht auf. Jetzt sagen wir mal ein gewisser Prozentsatz hat Plant vom Thema, das sie nun eigentlich lernen sollen.
    Ich würde dieses Prozentsatz als „eher klein“ einschätzen. Dementsprechend hast Du hier auch weniger Meldungen. Daher ist ein Argumentum ad populum wie von der IU in solchen Fällen gern genutzt nochmal unpassender.

    Qualität der Skripte und Schwierigkeit der Kurse schwankt drastisch. Und diese große Varianz der Qualität zeigt schon, dass es hier ein Problem mit der Qualitätssicherung gibt.

    Zur Akkreditierung würde ich zwei Dinge zu denken geben:
    – Lies mal den Akkreditierungsbericht. Vergleiche den, mit deinem Wissen zur IU und überlege Dir, ob hier bei den Angaben seitens der IU evtl. etwas geschönt sein könnte.
    – Die Akkreditierung erfolgt auf Basis der Modulhandbücher. Für Studierende sind die Inhalte der Modulhandbücher allerdings nicht verbindlich, du darfst dich also nicht darauf berufen, wenn zum Beispiel Lehrziele nicht unterrichtet werden, Materialien fehlen oder die hier versprochenen Leistungen nicht erfüllt werden.

    Laut Aussage der IU ist das MH für die Akkreditierung und nicht dafür, dem Studierenden eine Übersicht der Dinge zu geben, die er lernt / bzw. erwarten darf.
    Warum diese beiden Aspekte so weit auseinander laufen können und dürfen ist mir nicht bekannt. Ich tippe mal auf die Freiheit der Lehre.

    Hier wieder der Hinweis, dass ich mich hier auf ein paar wenige Punkte konzentriere und dies eben wirklich nur „ein paar Punkte“ sind. Diese Punkte sind auch in den Kursen total irrelevant, in denen es passt.

    Leider gibt es aber genug Kurse, in denen es nicht passt. Wenn man allerdings einen Studiengang erwischt, in dem es passt, dann passt es 🙂

    1. Michael Schmid

      Hi Lenny,

      herzlichen Dank für deinen sehr interessanten Kommentar.

      Ich freue mich immer, wenn ich von Kommilitonen solch eine Unterstützung bekomme.

      Wie du das Reputationsmanagement an der IU siehst, ist mir so nicht bewusst gewesen. Dies ist ein überaus interessanter Aspekt, welchen ich mir näher betrachten werde.

      Vielen Dank auch für den Hinweis zu den Skripten. Hast du diese Infos aus deinem eigenen Studium oder auch von Kommilitonen. Ich hatte bisher nämlich noch keine gravierenden Fehler in den Skripten (bei mir passt es 🙂). Ich würde mich sehr über einen Austausch darüber freuen.

      Liebe Grüße
      Michael

      P.S. Lenny studiert an der IU parallel zwei Bachelorstudiengänge. In Interview mit ihr findet ihr hier: https://www.fernstudi.net/podcast/2

      1. Lenny

        Hi Michael,
        jo, ich hatte schon ein paar Skripte mit gravierenden Fehlern. Aber das zu besprechen würde wirklich den Rahmen eines Kommentars hier sprengen.

        Ich bin mal kurz deine Kurse durch, aber wir haben nur eine sehr kleine Überlappung.
        In IoT waren kleinere Fehler drin, die wurden aber glaube ich nach meiner Anmerkung korrigiert. Und war auch nur Kleinkram.
        In RE war bei mir der Tutor regelmäßig am Nachbessern der Diagramme (und Diagramme sind auch in den anderen Skripten des Autors … um.. nicht ideal).
        Onlinemarketing… wenn du noch den alten Kurs hattest (ohne die -01), dann wäre das ein gutes Beispiel für ein schlechtes Skript.

        Ansonsten kann ich zu den Skripten in deinem Studiengang wenig sagen 🙂
        Wenn du mal über die Probleme in meinen Studiengängen reden willst: Du hast ja meine Email 🙂

        Beste Grüße
        Lenny

        1. Michael Schmid

          Hey Lenny,

          nochmals danke für deine prompte Rückmeldung. Das Thema mit den Skripten ist interessant zu lesen.

          Das mit den Fehlern in IoT hatte ich mitbekommen. Das waren aus meiner Sicht hauptsächlich Flüchtigkeitsfehler.

          Bei RE war mir das nicht aufgefallen. Hier hatten wir allerdings einen super Tutor, der bei Fragen sehr schnell reagierte.

          Onlinemarketing steht noch vor mir, aber das alte Skript habe ich noch. Werde ich mir bei Gelegenheit mal anschauen. Ist natürlich auch ein schnelllebiges Thema, da sollten die Skripte alle paar Jahre überarbeitet werden.

          Herzlichen Dank für dein Angebot, für Gespräche mit Kommilitonen bin ich zu jeder Zeit bereit. 🙂

          Liebe Grüße
          Michael

  4. Lay

    Hallo,
    Danke für den ausführlichen Beitrag, das hat mir schon einige „Ängste“ genommen, meine Bedenken sind allerdings, ob der Abschluss an der IU tatsächlich anerkannt wird? Ich habe von jemandem gehört, dass man nach dem Abschluss nur ein Diplom erhält, welches nicht staatlich anerkannt ist, also mit dem man sich nirgends als Fachkraft bewerben kann.
    Kennst du vielleicht jemanden, der an der IU ein duales Studium abgeschlossen hat und was er für eine Anerkennung dafür bekommen hat? Bzw wie sein beruflicher Weg weiter gegangen ist?

    Würde mich über eine Antwort freuen.

    LG

    1. Hallo,

      es freut mich, dass die der Beitrag gefällt. Vielen Dank für dein Lob.

      Die IU bietet unterschiedliche Studienvarianten an, eine davon ist die IU-Akademie. Dort ist es wirklich so, dass du zum Abschluss nur ein Zertifikat erhältst.

      In den Varianten IU-Fernstudium, IU-Kombistudium, IU-MyStudium und IU-Duales Studium werden akkreditierte Bachelor- und Master-Studiengänge angeboten. Dort erhältst du zum Abschluss auch ein Bachelor- bzw. Master-Zeugnis.

      Leider kenne ich niemanden, der an der IU ein duales Studium abgeschlossen hat.

      Für weitere Fragen zum genauen Abschluss der Studiengänge empfehle ich dir, direkt mit der IU Studienberatung in Kontakt zu treten.

      Und noch ein Tipp. Schaue dich mal auf LinkedIn oder Xing um, ob du jemanden findest, der im IU Dualen Studium studiert hatte.

      Liebe Grüße und alles Gute
      Michael

  5. Tina

    Hallo Michael,

    vielen lieben Dank für all die tollen Infos hier in deinem IU-Blog! Ich stehe gerade vor der Entscheidung für ein weiteres Studium, diesmal online. Die IU scheint mir da ein guter „Ort“ zu sein, die Dame am Telefon war auch sehr nett und hilfsbereit. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben. Wenn allein das anhalten sollte, würde es besser laufen als bei meinem stationären Studium 😉
    Dein Blog hat mir eine Menge meiner Gedanken bekräftigt – Danke für all die Mühe!

    LG Tina

    1. Michael Schmid

      Hallo Tina,

      herzlichen Dank für deinen netten Kommentar.

      Freut mich, dass du hier einige nützliche Infos gefunden hast.

      Ich persönlich bin mit der IU sehr zufrieden, habe allerdings keine Erfahrungen mit anderen Fernunis. Für mich war der ausschlaggebende Punkt, dass es zum Zeitpunkt meiner Anmeldung nur an der IU möglich war, das Fernstudium 100 % online zu absolvieren.

      Liebe Grüße
      Michael

  6. Gesine

    Darf ich fragen, welchen Studiengang du an der IU absolvierst? Ich stehe gerade kurz vor der Anmeldung, habe mir aber ähnliche Fragen zur ”Seriösität” gestellt, weshalb ich Deinen Eintrag sehr hilfreich finde. Das was mich momentan etwas abschreckt ist glaube ich das doch sehr aggressive Marketing, welches man so von einer Hochschule nicht kennt. Ich werde geradezu überflutet von e-mails und Anrufen. Lässt sich vermutlich auch damit erklären, dass sich die Hochschule finanzieren muss, hinterlässt aber einen etwas faden Beigeschmack… Eine gute Uni, der die Studenten hinterherlaufen, hat das doch nicht nötig möchte man glauben? Beste Grüsse, Gesine

    1. Michael Schmid

      Hallo Gesine,

      vielen Dank, dass du deine Erfahrungen hier teilst. Dies ist ein wichtiger Schritt zu mehr Transparenz (denn die Hochschulen lesen auch mit).

      Leider sind die Marketingstrategien der Fernhochschulen sehr ähnlich. Wenn du bei mehreren angefragt hast, wirst du das bestimmt bemerkt haben.

      Wie du richtig sagst, hat ein gute Unidas nicht nötig. Warum? Dort sind die Studienplätze begrenzt und die Nachfrage meist höher als das Angebot (begrenzte Studienplätze da Präsenzunterricht).

      Bei Fernhochschulen ist die Situation anders. Dort gibt es aufgrund des Fernunterrichts ein (fast) unendliches Angebot an Studienplätzen und zudem viele Anbieter, die dafür konkurrieren.

      Schlussfolgernd handelt sich es bei Fernhochschulen um einen Käufermarkt, bei dem es mehr Angebot als Nachfrage gibt. Was aus Marketingsicht bedeutet, dass der Nachfrager / Käufer im Zentrum des Marketings steht. Daher wohl das „aggressive“ vorgehen.

      Sorry für dich Abschweifung in die Tiefen des Marketings, das ist Teil meines Studiengangs „Digital Business“. Hilft dir und den weiteren Lesern hoffentlich zu verstehen, was hinter dem Vorgehen steckt.

      Liebe Grüße
      Michael

  7. Dennis

    Danke für deinen Blog, hat mir sehr weitergeholfen 🙂

    1. Michael Schmid

      Hallo Dennis,

      sehr gerne und herzlichen Dank für dein Feedback.

      Liebe Grüße
      Michael

      Gemeinsam, nicht einsam durchs Fernstudium.

      1. Sophie

        Hallo. Ich hätte eine Frage. Ich stehe noch vor der Anmeldung und zögere eben bei dem 100% digital…. hat man denn mehr oder weniger durch das IU-Netz Kontakt zu anderen Studenten und kann sich austauschen oder eventuell sogar „herausfinden“ wer in deiner Nähe studiert & sich treffen? Habe hierzu noch nichts gelesen und würde gerne die Meinung von jemanden hören, der bereits an der IU studiert.
        Danke & Alles Liebe, Sophie

        1. Michael Schmid

          Hallo Sophie,

          besten Dank für deine interessante Frage. Ja, es gibt mehrere Wege, sich mit den Kommilitonen auszutauschen.

          • Der offizielle Weg der IU ist über MS-Teams, dort gibt es für jeden Studiengang und jedes Modul ein eigenes Team.
          • Der meist bessere Weg sind aus meiner Erfahrung die privat organisierten WhatsApp-Gruppen. Hier gibt es in der Regel auch für jeden Studiengang und die meisten Module eigene Gruppen. Zudem haben sich dort auch lokale WhatsApp-Gruppen gebildet (einzelne Städte oder Regionen).
          • Auch auf Facebook gibt es einige IU-Gruppen. Eine sehr große für allgemeine Fragen und auch spezielle für einzelne Studiengänge.

          Meine Erfahrung: Wer sich austauschen möchte, findet auch Anschluss.

          Beachte auch meine Tipps zum perfekten Start ins IU Fernstudium

          Liebe Grüße und alles Gute
          Michael

  8. Clara

    Ich sehe, hier gibt es noch gar keine Kommentare! Unverständlich – dein Blog ist super und du schreibst total angenehm und aufschlussreich. Ich bin kurz davor ein Fernstudium zu beginnen, und deine Artikel helfen mir sehr weiter! Dankeschön dafür!

    1. Michael Schmid

      Hallo Clara,

      vielen Dank für dein Lob und dass du den ersten Kommentar unter diesem Beitrag geschrieben hast.

      Solch ein Feedback motiviert ungemein!

      Welche Fernhochschule hast du im Blick?

      Ein herzliches Dankeschön und liebe Grüße

      Michael